Währung
Sprache
Ich habe die Seite Sklavin.dev extra eingerichtet weil ... Neue Sklavin - sei hautnah dabei...  

Ja, es war mir erst klar, als mir der Name »Sklavin.dev« vorgeschlagen wurde, weil ich meine jährliche Zahlung leisten musste und ich mir so dachte ... PERFERKT! Neue Sklavin und dann sieht sie ihren Herrn nicht und wird von mir zur vollkommenen Sklavin ausgebildet. So hoffen wir mal, dass sie mich noch lange erträgt. Stand Januar 2021 - haben wir das 4. Treffen schon gehabt und beim 2. Treffen habe ich ihr die Nippel gepierct. Also, es kann sein, dass ihr unbekannter Herr, ihr auch mal zu viel wird. Wollen wir aber mal nicht hoffen.

Wer ist diese Verrückte, die einen ihr völlig unbekannten Mann in der Corona-Pandemie zu sich nach Hause einlädt und weiß, das er ihr den Arsch versohlen, ihre Titten auspeitschen will, ihre Nippel piercen und ihr in den Mund pissen wird und alles noch dazu filmt? Dazu kommt noch das der ihr völlig unbekannte Mann, dass sie den Mann, auch gerade erstmal ein paar Tage nur kennt. Also muss eine völlig irre Person sein oder eine Frau, die grenzenloses Vertrauen hat. Ich bekomme das Vertrauen ja nicht das erste Mal, sondern durfte es schon sehr häufig erleben und bin dafür auch dankbar. Ich gebe zu nachdem 1. Treffen, wollte sie mich nicht wiedersehen, aber da ich an unserem Realen-Whatsapp-Chatbuch schrieb und ihr versprochen habe, sobald es fertig ist, bekommt sie es.

Ja, man kann es tatsächlich nachlesen von der 1. Nachricht bis zu dem Zeitpunkt, wo ich an ihre Tür klingel, und sie den unbekannten Herrn, nackt nur mit Nylons, in der Sklavinnen-Position und verbundenen Augen empfängt. Nachdem ich ihr das Buch geschickt hatte, schrieben wir wieder und es war wieder dieses vertrauen da, das schöne Gefühl und wir gestanden uns, das wir die Zeit des miteinander Schreiben sehr vermisst hatten. Wir schreiben seitdem täglich und ich bekomme täglich meine Fotos von ihr. Sie trägt von morgens bis abends einen Plug im Arsch für mich und schickt mir morgens und abends Fotos zu. Ja, ich hatte die Fotos auch sehr vermisst morgens, glaubt mir!

Schnell haben wir ein Treffen ausgemacht und ich nahm mir ihre Titten vor und durchstach beide Nippel. Das war natürlich wieder etwas zu viel und zu heftig für sie ... Sie mochte mich danach wieder kurze Zeit nicht mehr. LOL. Ja, manchmal übertreibe ich es auch, aber sie kommt mir so vertraut vor, als würde ich sie schon ewig kennen. Liegt wohl auch daran.

Das ist also die kurze Form, wie wir uns kennengelernt haben und was so passierte.

Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass sie eine der wenigen Frauen war, wo ich unbedingt ihre Fotze und Rosette lecken musste und wollte. Ich mag das nicht wirklich bei jeder Frau machen. Beim Fotze lecken, hat sie mir kackfrech in den Mund gespritzt und ich war so überrascht, dass ich es runtergeschluckt habe und sie schmeckte geil. Habe danach noch paarmal ihren Squirt getrunken. Sie ist die erste Frau, deren Pisse ich getrunken habe, und ich liebe es! Ich hatte sie immer im Verdacht, dass sie es gerne macht. Mir in den Mund zu spritzen und forciert, sie macht es gerne, aber kann es nicht steuern, wann und wie viel sie spritzt. Tja, es ist tatsächlich so, dass ich wohl jemand bin, wo sie extrem viel abspritzt und squirtet und ich nannte sie deshalb Sklavin Pissnelke. Ich liebe es und weiß nicht warum, weil ich es vorher nur als Anpissen empfunden habe und für Filme geil aber selbst so wie manche Männer nicht darauf stand. Pisse trinken auch nicht, aber sie darf mir auch in den Mund pissen, wenn sie es denn wollte. Selbst nach stundenlangen pissen und in ihrer Pisse liegen, riecht und schmeckt ihre Fotze, wie frisch gewaschen. Glaubt mir, das ist die erste Frau, die ich von oben bis unten abschlecken kann und nur denke, boah was geil. Ihre geilen Nylonfickfüßchen riechen, trotzdem sie damit auch, in ihrer Pisse steht, wie frisch gewaschen. Sie hat sie mir einfach ins Gesicht gedrückt und ich liebte auch das und ich wurde geil dabei. Ich habe nun nach über 20 Jahren BDSM-Ausleben mit ihr neue Fetische für mich entdeckt. Ich liebe es, wenn sie mich anpisst und ihre geile Fotze ... ich bekomme nicht genug davon. Ich liebe ihre Nylon-Fußsohlen und muss sie schmecken, spüren, riechen und anfassen. Ihr Arschloch ist auch geil und sie ist geil. Ich mag sie sehr und genieße die Zeit mit ihr und ich genieße auch die täglichen Nachrichten mit ihr. Klar, besonders freue ich mich auch ihre Fotos zu bekommen, obwohl sie nicht verstehen kann, das mich jeden Tag »Plug im Arsch Fotos«, die für sie alle gleich aussehen noch erfreuen können. Aber sie macht mir jeden Tag neue und ich bekomme meine tägliche Dosis Fotos. Auch Nylon-Fußsohlen Fotos, bekomme ich mehrfach die Woche.

Sie kann mittlerweile, weil sie weiß, dass ich ihr kleines Piss-Fötzchen liebe, nicht kontrollieren und spritzt mich innerhalb 8 Sekunden an, wenn ich ihre Möse rubbel. Früher hat sie es unterdrückt und mich spritzt sie ungeniert voll und ich liebe es! Ich bilde sie natürlich zu 3-Loch-Stute aus und selbstverständlich sollen ihre geilen Löcher auch meine Hand spüren und sie soll in beide Löcher fistbar werden. Den Plug im Arsch, muss sie von morgens bis abends (wo sie um Erlaubnis fragen muss, ob sie ihn rausnehmen darf) tragen und sie sagt, sie denkt immer an ihren Herrn, wenn der Plug sie zwickt und zwackt. Natürlich muss sie auch meine Pisse trinken (was sie noch nicht wirklich mag) und wenn sie mehr als ein Glas Wein getrunken hat in der Woche, muss sie auch ihre eigene Morgen-Pisse am nächsten Tag trinken und mir davon ein Video senden.

Ich bekomme dann voll die netten roten Smileys zugesendet und ich glaube, sie zeigt mir damit ihre Liebe, auch wenn sie grimmig gucken. Beim 4 Treffen habe ich ihr so den Hintern mit dem Rohrstock bearbeitet und ihr gezeigt das sie eine Maso-Sklavin ist. Keine Extrem-Sklavin wie einige wenige aber auf jeden Fall mehr als man bei einer Anfänger-Sklavin vermuten würde. Was ich besonders süß finde dann ... sie sagt dann am nächsten bzw. gleichen Tag: »Ein Schlag tat aber schon etwas weh«! Ich höre das voll gerne von ihr. Es klingt aus ihrem Mund so wirklich voll süß, zum verlieben süß.

Nun weißt du etwas mehr über diese (meine) Sklavin und ich werde hier ab und zu etwas veröffentlichen von ihr, wenn es etwas Nettes zu erzählen gibt.

Auch wenn ich diese Seite »Sklavin.dev« nur für sie und ihre Fotos und Video-Clips eingerichtet habe, sollte ich weitere Sklavinnen kennenlernen, die sich auf das Experiment »Reale-Blind-Date-Session« einlassen, werde ich diese auch hier veröffentlichen. Aber, nur weil es zum Thema dann passt.

Jedes Video, kann entweder gekauft und dann auch heruntergeladen werden, oder du kannst als Mitglied von Sklavin.dev, alle Videos und Fotos immer, sooft du willst, online von dir betrachtet werden.

Natürlich weiß ich, dass »Sklavin.dev« die im Januar 2021 gerade neu entstanden ist, noch nicht so viele Videos und Fotos wie manch andere hat, deshalb habe ich die Preise noch niedrig gewählt und auch eine 3-Tage-Mitgliedschaft für nur 15 Euro gemacht. Das Material, was ich zeige, ist kein gestellter BDSM und auch kein Gefaktes, wir müssen Videos machen zum Geld verdienen ... Ich mache es mit Leidenschaft aber die Videos sollen einfach nur etwas zeigen, was ich alles liebe an meiner Sklavin. Ich hoffe es gefällt dir und du kannst den Werdegang von einer normalen Frau, die vorher keine Berührung mit BDSM hatte, zu einer perfekt ausgebildeten Sklavin so genießen wie Sklavin Pissnelke und ich, der unbekannte Herr, es auch tun.

Wir wünschen dir viel Spaß auf dieser unserer Seite und hoffen, das dir unsere kleinen Clips und Fotos gefallen werden...

LG der unbekannte Herr und seine Pissnelke

P.S. zu den Fotos bzw. Fotoserien ... Ich habe von allen Fotos immer 4 verschiedene Varianten meist gemacht. Das heißt, 1 fotografiertes Bild, ist hinterher in 4 verschiedenen Looks (SW – Farbe – softes SW oder auch in extrem dunklen SW Bildlook zu sehen) was dir davon nun gefällt, das überlasse ich dir. Sei also vorgewarnt und es ist auch kein Betrug oder ich will mehr Bilder präsentieren, als ich gemacht habe. Sondern mir gefällt mal das eine Foto besser in dunklen SW Bildlook und mal in soften mit zarten Blaustich besser oder in Farbe! Was dir davon gefällt weiß ich nicht, ich überlasse immer euch die Wahl, was euch besser gefällt. Denkt bitte daran, dass der gleiche Fotoserien-Bildtitel immer nur einen anderen Bildlook euch zeigt von dem gleichen Ausgangsfoto.

So ich glaube, dass ihr erstmal alles wisst, was es zu wissen gibt über diese neue Seite »Sklavin.dev«

Reale-Blind-Date Sessions  

Ja, es ist wahr! Keine dieser Frauen, hat je mein Gesicht vor Ende der Session gesehen!
Reale-Blind-Date-Session - echte Session - mit echt devoten Frauen - no Fakes... dafür steht Sklavin.dev

Seid Hautnah dabei, wie aus einer Frau von nebenan, mit Lust - eine gute, gehorsame Sklavin wird.

Mehr Info hier bei Real-Blind-Date INFO nachzulesen